wingwave® - was ist das?

wingwave®-Coaching ist eine neue Kurzzeit-Coaching-Konzeption.
Sie verbindet bewährte psychologische Methoden:

  • wache REM-Phasen (Rapid-Eye-Movement) mit deren Hilfe starke Emotionen verarbeitet werden können. Im klinischen Bereich werden wache REM-Phasen der EMDR-Therapie (Eye Movement Desentizitation and Reprocessing) schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt.
  • kinesiologische Muskeltests, zum Auffinden von Stressauslösern, Coaching-Themen und zur Erfolgskontrolle im Coachingprozess.
  • bilaterale Hemisphärenstimulation (Stimulation der Zusammenarbeit beider Gehirnhälften)
  • Mental- und Verhaltenstraining mit neurolinguistischen Verfahren (NLP), um neues individuelles Handeln in der Zukunft zu ermöglichen.
Entwickelt wurde wingwave®-Coaching von den Diplom-Psychologen
Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund aus Hamburg.

Der Name
Lt. Chaostheorie kann der Flügelschlag wing eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Welt das Wetter ändern. Als Metapher gebraucht: kleinste Ursachen können eine große Wirkung haben. wave stellt eine Assoziation zum englischen Begriff brainwave her, was sinngemäß tolle Idee oder Gedankenblitz heisst. Genau diese brainwaves werden durch wingwave®-Coaching gezielt hervorgerufen.

Hier wird wingwave® eingesetzt:
  • Banken, Versicherungen und Dienstleistungsgewerbe
  • Autoindustrie
  • Versandhandel
  • Spitzensport und Sportmedizin
  • Schauspiel- und Musicalkunst
  • Methoden-Fachgesellschaften
  • Zahnheilkunde, Rehabiltationsmedizin und Akutmedizin
  • Feuerwehr

 

 

Download

  •  
  • Info: wingwave®-Coaching mehr >
  • Info: wingwave® und Prüfungsangst mehr >
  • Info: wingwave® und Flugangst mehr >
  • Artikel: wingwave® Angst ade mehr > Autorin: Uschi Kurz/ erschienen im Magazin „Wirtschaft im Profil“/ Verlag Schwäbisches Tagblatt Tübingen 10.02.2014
  • Artikel: wingwave® Kraft der Worte mehr >
  • Artikel: wingwave®-Coaching mehr >
  • Angebot: wingwave® und Sport mehr >
 

»Die Zukunft beunruhigt uns.
Die Vergangenheit hält uns fest.
Deshalb entgeht uns die Gegenwart.«

Gustave Flaubert